Startseite | Kontaktdaten | Anfrageformular | Impressum

Die Möglichkeiten nach EU-Recht

Sofern Ihnen in Deutschland Insolvenz droht, kann sich die Verfahrensdauer über mehrere Jahre hinweg ziehen - bei Verbraucherinsolvenzen beispielsweise etwa 7-8 Jahre bis zur Restschuldbefreiung. Es gibt jedoch Alternativen, die es Ihnen ermöglichen, innerhalb von ca. 18 Monaten von Ihren Schulden befreit zu werden.

Innerhalb der EU können Schuldner dort die Insolvenz beantragen, wo ihr Lebensmittelpunkt ist. Das bedeutet beispielsweise für eine Insolvenz in England, dass der Schuldner seinen tatsächlichen Lebensmittelpunkt in den letzten sechs Monaten vor Insolvenzantragstellung in England haben muss.

Innerhalb unserer Beratung durch uns und unsere Anwälte prüfen wir gemeinsam, ob diese Möglichkeiten in Frage kommen und begleiten Sie auf diesem Weg. Dabei werden Sie auch in England von unserem Mitarbeiterteam "vor Ort" betreut. Dabei ist es nicht von Relevanz, ob und wie stark Ihre Englischkenntnisse sind.

Um Ihnen von Anfang an eine optimierte Beratung zukommen zu lassen, arbeiten wir mit einem Netzwerk von Fach-Anwälten. So erfolgen alle Rechtberatungen über diese Anwälte, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.


Die Rechtsgrundlagen der EU-Insolvenz

Die Rechtsgrundlagen der EU-Insolvenz begründen sich auf zwei Gerichtsbeschlüssen:

Den Beschluss des Europäischen Gerichtshofes, der die EU- Insolvenz überhaupt ermöglicht hat.

Später hat der Bundesgerichtshof diesen Beschluss bestätigt und die Entschuldung eines Deutschen im europäischen Ausland für deutsche Gerichte endgültig und unmissverständlich verbindlich erklärt.

Die Anerkennung der EU-Insolvenz ist inzwischen längst gängiges Recht und wird insbesondere von deutschen Gerichtsvollziehern als unbedingtes Vollstreckungshindernis anerkannt.

Den vollständigen Text dieser Gerichtsbeschlüsse können Sie nachlesen unter:

--> EU-Ratsbeschluss, Verordnung (EG) Nr. 1346/2000 des Rates vom 29. Mai 2000 – ABl. Nr. L 160 vom 30.06.2000
--> BGH, Beschluss vom 18. 9. 2001 – IX ZB 51 / 00

  copyright by www.eu-insolvenz-gladbeck.de